Videos von vorherigen Würfen unter Youtube

Falls Sie sich für einen Welpen aus meiner Zucht interessieren, nehmen Sie bitte rechtzeitig Kontakt auf, dann halte ich Sie regelmäßig auf dem Laufenden.

Chara wurde am 24.08. gedeckt und ich hoffe auf Mitte Oktober 2019 auf Welpen. 

Lilly hat alle Gesundheitsuntersuchungen mit sehr gut bestanden, auch ihre ZUchtzulassung hat sie mit vorzüglich erhalten. Die Unterlagen müssen nun eingereicht werden und ich plane auf Anfang 2020 mit ihr einen Wurf

PRA Typ B beim Zwergschnauzer

Die progressive Retinaatrophie (PRA) bildet eine große Gruppe von Erbkrankheiten, die die Hauptursache für Blindheit bei verschiedenen Hunderassen sind.  Die von PRA betroffenen Hunde zeigen im Laufe der Krankheit ähnliche Sequenz von klinischen Abnormalitäten. Die Symptome beginnen mit Nachtblindheit, die weiter mit fortschreitendem Verlust des Tagessehens und möglicher Blindheit unter allen Lichtbedingungen fortgesetzt wird.  Routinemäßige Augenuntersuchungen entdecken fortschreitenden Verlust  von lichtempfindlichen Netzhautzellen (Retina) aufgrund derer Degeneration oder „Atrophie“, nach welcher diese Krankheit benannt wurde.

Mycobacterium Avium Komplex (MAC) in Miniature Schnauzer

Mycobacterium Avium Complex (MAC) ist eine Gruppe von Mykobakterien, die potentiell pathogene  Organismen enthält. In dieser Gruppe sind die Arten Mycobacterium avium und  Mycobacterium intracellulare umfasst. Diese Organismen kommen normal frei in der Umwelt vor – im Erdreich, im Wasser und in der Luft. Die Hunde sind also sehr oft diesem Pathogen ausgesetzt, aber deren Gesundheit ist nicht bedroht, da sie eine angeborene Resistenz gegen diese MAC-Infektion haben. Jedoch bei empfindlichen Patienten mit Immunsystemfehler können diese Organismen generalisierte Erkrankung hervorrufen. Es gibt Beweise, dass genetische Faktoren eine wichtige Rolle bei der Bestimmung der Neigung zur Infektionen spielen und bei der Bestimmung ob es nachfolgend zur Entwicklung von klinischen Symptomen kommt.

 

Diese Gen-Tests sind seit 2019 bei der Zucht im PSK Vorschrift, genauso wie die Augenuntersuchung und die DNA Bestimmung der Elterntiere und der Welpen.

Alle unsere Zuchthunde und die Deckrüden haben diese Untersuchungen und werden nach den sehr strengen Richtlinie der Zuchtordnung eingesetzt. Diese Untersuchungen sind zeitraubend und teuer, nun verstehen Sie auch weshalb ein Welpe aus einer kontrollierten Zucht nie so billig sein kann wie von einer unseriösen Massenzucht, die sich nie!!! an Regeln halten.

 

 

Wir ernähren unsere Hunde natürlich. Ich benutze extra nicht das Wort B.A.R.F. weil unsere Hunde auch Getreide und Gekochtes fressen. Wir wollen wissen was in ihren Schüsseln landet und nicht für billig Füllstoffe der Industrie viel Geld bezahlen. Dafür kaufen wir lieber ein schönes Stück Fleisch.  Wir kaufen unser Fleisch als Frostfleisch, das aufgetaut wird, schon fertig geschnitten ist und dann mit Obst/Gemüse gemischt roh verfüttert wird. Als Alternative zum Frischfleisch füttern wir Dosennahrung . Unsere Welpen werden mit Frischfutter  aufgezogen. Wir gewöhnen die Welpen auch in entsprechendem Alter, in kleinem Maß, an Trockenfutter. So können Sie entscheiden, was am Besten zu Ihrem Tagesablauf passt.

Sie bekommen von uns entsprechendes Futter für den Anfang mit. Wir beraten Sie gerne.

Frostfutter